Im zweiten Teil erfahren wir anderem, ob Heino nochmals bei “The Biggest Loser” mitmachen würde und wie es bei ihm nach “The Biggest Loser” weitergegangen ist.

Biggestloser.de: Würdest Du nochmal an “The Biggest Loser” teilnehmen und wenn ja, warum?

Heino: Die Teilnahme bei „The Biggest Loser“ ist wie ein Sechser im Lotto plus Superzahl! Ich würde jederzeit nochmal bei „The Biggest Loser“ teilnehmen, da ich aber bei der Sendung gelernt habe wie ich mich zu ernähren habe, und wie ich meinen Sport zu machen habe, sollte dieser Fall , dass ich dort nochmal hin muss, nicht eintreten, denn ich möchte es nicht missen, schlank zu sein.

Biggestloser.de: Für alle, die es noch nicht kennen sollten, erkläre uns bitte“ Das Heino – Prinzip“, also deine ganz persönliche Abnehm-Methode und ihre besonderen Vorteile?

Heino: Aus dem unterschiedlichen Wissen, meinen Erfahrungen sowie speziellen von mir entwickelten Techniken ist “Das-Heino-Prinzip” entstanden. “Das-Heino-Prinzip” basiert auf den vier Säulen: Ernährung, Sport, Motivation und meinem Coaching – also von einem Trainer, der den Weg bereits erfolgreich gegangen ist.

Biggestloser.de: Wie geht es dir aktuell mit deinem Körpergefühl?

Heino: Ich habe seit dem Finale von „The Biggest Loser“ ein paar Kilos mehr auf den Rippen, wobei ich aber sagen muss, dass ich mein persönliches Wohlfühlgewicht mittlerweile gefunden habe und sehr zufrieden damit bin.

Biggestloser.de: Mit welchen Erfolgstipps hältst Du dein Gewicht heute?

Heino: Viel Sport und richtige Ernährung denn, das ist das A & O, um sein Gewicht zu halten bzw. es zu reduzieren.

Biggestloser.de: Glaubst Du, dass unsere heutige Esskultur wie sie aus Deutschland oder Amerika kommt, uns leichter und unbemerkter dick werden lässt?

Heino: Da es in der heutigen Zeit an jeder Ecke Fastfood gibt, und die Menschen es sich leicht machen und wenig Zeit haben, werden diese Gerichte öfter mal schnell zu sich genommen ohne darüber nachzudenken, was man überhaupt zu sich nimmt. Viele essen auch nur aus Appetit und nicht aus Hunger.

Biggestloser.de: Was muss sich deiner Meinung nach ändern, damit sich ein Umdenken in Richtung gesündere Ernährung effektiv und langfristig durchsetzt?

Heino: Ich bin der Ansicht, dass jeder selbst auf seine Ernährung achten sollte. Man kann nicht verallgemeinern, ob eine gesündere Ernährung für jemanden effektiv und langfristig sein sollte, denn es gibt dafür zu viele unterschiedliche Arten von Menschen. Es gibt ja auch schlanke Menschen, die nicht darauf achten müssen was sie zu sich nehmen.

Biggestloser.de: Am 04.März. startete die neue Staffel von „The Biggest Loser“ in Sat1 – Schaust Du sie dir an und mit welchen Erwartungen?

Heino: Selbstverständlich schaue ich mir die neue Staffel an, und hoffe, dass alle Kandidaten das umsetzten, was sie bei dieser Sendung lernen und nicht in ihr altes Klischee zurückfallen, sondern ein neues Leben danach führen können.

Biggestloser.de: Was sind, lange nach „The Biggest Loser“, aktuell deine Pläne in naher Zukunft?

Heino: Ich arbeite weiterhin mit meinem „Heino – Prinzip“ und hoffe, dass ich noch viele Übergewichtige zu ihrem richtigen Weg führen kann. Da ich der Meinung bin, jeder Übergewichtige der abnehmen will, kann das auch. Denn: Der Weg ist das Ziel – Ich zeige ihnen den Weg, aber gehen müssen sie selber. Ich unterstütze sie aber dabei!

Biggestloser.de: Gibt es zum guten Schluss etwas, dass Du den jetzigen Kandidaten und anderen Übergewichtigen, die vielleicht gerade abnehmen wollen, noch sagen möchtest?

Heino: Ich wünsche den Kandidaten aus der neuen Staffel, dass sie ihren Weg finden und drücke ihnen die Daumen. Und allen anderen Übergewichtigen, die es nicht geschafft haben bei „The Biggest Loser“ teilhaben zu dürfen oder es nicht konnten, wünsche ich, ihr Ziel trotzdem nicht aus den Augen zu verlieren.

Wir danken Heino vielmals für das Interview. Mit Heino Hermann sprach Bernd Biermann.
Noch mehr Informationen zu Heino und seinem „Heino-Prinzip“ findet ihr im Netz unter www.das-heino-prinzip.de.

Be Sociable, Share!